Teil 1: Warum Die Meisten Kostenlosen Inhalte Nicht Verkaufen

Kostenloses Marketing

In den nächsten Beiträgen möchte ich mit Ihnen über einen Bereich sprechen, der entscheidend für den Erfolg in Ihrem Internet Geschäft ist, und der trotzdem von so vielen Menschen komplett fehlverstanden wird:

Kostenlose Inhalte

Genauer gesagt, kostenlose Inhalte, die auch verkaufen.

Zum Auftakt und Einstieg in das Thema, geht es heute darum, warum so viele Internet Marketer so große Probleme damit haben, kostenlose Inhalte zu erstellen, die auch tatsächlich Interessenten zu Kunden machen.

In meinen Coachings erlebe ich es regelmäßig, dass Klienten zu mir kommen, weil ihre Verkäufe nicht richtig laufen, Webinare nicht die gewünschten Ergebnisse bringen, Blogbeiträge praktisch keine messbare Resonanz bringen oder die versendeten E-Mails nur sehr geringe Öffnungsraten haben und nur sehr spärliche Verkäufe produzieren.

Immer wenn ich etwas in dieser Richtung höre, denke ich, dass es daran liegen muss, wie die Inhalte strukturiert sind. Oder um es genauer auszudrücken: Die Inhalte, die erstellt werden, sind nicht in der Lage, den Verkauf zu fördern.

Wird dadurch das Verlangen des Kunden gesteigert, auch tatsächlich das Produkt zu kaufen, das das Unternehmen oder der Marketer zu verkaufen hofft?

Und darin liegt der entscheidende Fehler.

Der Fehler, den ich immer wieder sehe, den die meisten Unternehmen, Berater, Coaches, Marketer etc. machen, besteht darin, dass sie glauben, wenn sie wirklich gute, wertvolle Inhalte bieten, dass die Menschen dann Ihre Produkte kaufen wollen.

Und das ist simpel und einfach nicht die Realität.

Das ist schon seit einiger Zeit nicht mehr der Fall, weil wir in einer Zeit leben, in der gute und wertvolle Inhalte überall und im Übermaß kostenlos zu finden sind.

Damit hat die einfache Tatsache, gute und wertvolle Inhalte weiterzugeben, NICHT mehr die Wirkung in Bezug auf den folgenden Verkauf, den sie noch hatte, als es diesen Überfluss an Informationen noch nicht gab.

Also darüber möchte ich mit Ihnen heute sprechen. Darüber, welche Art von Inhalten tatsächlich in der Lage ist, Verkäufe anzuregen.

Und welche Art von Inhalten tatsächlich das Verlangen steigert, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu kaufen.

Wie stellen Sie nun fest, ob Sie dieses Problem haben?

Woran erkennen Sie, dass Sie sich diesen Beitrag intensiv und ggf. mehrfach durchlesen sollten, damit Sie die Veränderungen machen können, die ich Ihnen vorstelle?

Nun, der einfachste Weg festzustellen, ob dies für Sie wirklich relevant ist, ist die Frage:

Wie effektiv entstehen durch die kostenlosen Inhalte, die Sie veröffentlichen, auch tatsächlich Verkäufe?

Wenn Sie Inhalte veröffentlichen, durch die keine Verkäufe entstehen, dann sollten Sie sich die Frage stellen, warum Sie überhaupt Inhalte veröffentlichen.

Und ob diese Inhalte besser sein könnten. Könnten diese Inhalte tatsächlich dafür sorgen, dass Sie die Verkäufe machen, die Sie sich wünschen?

Die gute Nachricht ist: Sie können.

Wenn Sie gute und wertvolle Inhalte erstellen, die tatsächlich zu mehr Verkäufen führen, die tatsächlich das Verlangen bei Ihren Kunden steigern, von Ihnen kaufen zu wollen...

Werden diese Inhalte dafür sorgen, dass beständig neue Interessenten und Kunden in Ihr Geschäft kommen und so ein Momentum in Ihrem Geschäft entstehen lassen.

Und das geschieht, wenn Sie Inhalte veröffentlichen, die wirklich effektiv sind.

Lassen Sie uns daher nun darüber sprechen, warum Menschen dieses Problem mit kostenlosen Inhalten haben.

Es gibt grundsätzlich aus meiner Sicht zwei verschiedene Konzepte, die im Markt "umhergeistern" und von denen ich glaube, dass sie mehr Schaden anrichten, als dass sie Gutes tun...

Das erste ist das Konzept "Moving The Free Line" (Verschiebe die kostenlose Linie), das von dem sehr bekannten und von mir sehr geschätzten Internet Marketer Eben Pagan im Jahr 2012 vorgestellt wurde.

Moving The Free Line - Eben Pagan

Das Konzept, das dahinter steht, ist Folgendes:

Je mehr kostenlosen Inhalt Sie weitergeben, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit des automatischen Verkaufs.

Also, irgendwie, magischerweise, werden Menschen automatisch mehr von uns kaufen, wenn wir das tun.

Das ist schlicht und einfach nicht der Fall.

Wenn Ihre Inhalte nicht in der Lage sind, einen größeren Bedarf zu erschaffen, sind Ihre Inhalte nicht effektiv.

Also die Idee, die "Kostenlose Linie" zu verschieben, auch wenn es ein sehr cleveres Statement ist, erfasst nicht wirklich, was erforderlich ist, um tatsächlich Bedarf zu erwecken und den Verkauf zu machen.

Ein weiteres bekanntes Konzept ist "Results In Advance" (Vorweggenommene Ergebnisse) vom ebenfalls sehr bekannten Internet Marketer Frank Kern, den ich ebenfalls sehr schätze, auch ungefähr zur gleichen Zeit präsentiert wurde.

Results In Advance - Frank Kern

Das Konzept der "Vorweggenommenen Ergebnisse" ist:

Gib Menschen Inhalte, mit denen sie Ergebnisse erzielen.

Nun es ist bis zu einem gewissen Grad wahr und richtig, aber die meisten Menschen machen es auf die falsche Art und Weise.

Die meisten Menschen versuchen zu viel Ergebnisse für ihre Interessenten und Kunden mit ihren kostenlosen Inhalten zu erreichen...

Und aus diesem Grund sind die Inhalte übermäßig kompliziert.

"Vorweggenommene Ergebnisse" funktionieren, wenn Sie jemandem einen sehr schnelle Weg zeigen, ein Ergebnis zu erreichen, das er sich schon lange gewünscht hat.

Trotzdem fehlt gleichzeitig das eigentliche Ziel des Inhaltes, das notwendig ist.

Mit anderen Worten:

Ihr Ziel ist es, jemandem ein schnelles Ergebnis zu geben, das Teil eines größeren Zieles ist.

Und wenn Sie das richtig machen, dann haben Sie tatsächlich das Verlangen nach dem größeren Ziel gesteigert. Dann funktioniert es.

Da ich es so selten wirklich effektiv umgesetzt sehe, will ich es hier mit Ihnen als einen der großen Fehler - und Ursache der großen Fehler - im Marketing mit Ihnen teilen.

Im nächsten Beitrag werde ich zwei weitere schwere Fehler mit Ihnen teilen, die im Bereich von kostenlosen Inhalten von vielen Internet Marketern gemacht werden.

Bis dann,
Dirk Kirchner

KOSTENLOSE CHECKLISTE:

7 Schritte Zum Erstellen, Schalten & Profitieren Von Facebook Anzeigen

Holen Sie Sich Jetzt Meine Kostenlose Checkliste: "7 Schritte Zum Erstellen, Schalten Und Profitieren Von Facebook Anzeigen"